Grabmale

  • Ich möchte gemeinsam mit Ihnen durch ein Gespräch und gute Beratung ein Grabmal erarbeiten das zu Ihnen passt.

    Einen Ort der Begegnung erschaffen, an dem Sie Ihre liebsten treffen und eine Verbindung halten können.

    Einen Ort der die Vergänglichkeit aber auch das Leben nach dem Tod symbolisiert.

    Ein Ort an dem sich die Seelen begegnen.

    Es wäre mir persönlich ein Anliegen wenn Ihnen das Grabmal Kraft und Trost spendet und sie ermutigt positiv Ihr weiteres Leben zu gestalten.

    In diesem Fall eine moderne Skulptur in Bronzeguß.

    Wofür ein Grabmal? heute? In einer hektischen Welt in der die Aufmerksamkeit viel mehr auf die Dinge im Außen gerichtet sind, Friedhof, Tod welch ein Gedanke – dabei steht bei unserer Geburt schon fest das wir sterben werden.

    Keine Zeit auf den Friedhof zu gehen – ein Grab zu richten.

    Dabei bietet uns ein Besuch am Grab die Möglichkeit zu Entschleunigen zu einer Rückerinnerung an unsere wahre Natur. Deshalb sehe ich es so wichtig an. Bewusst ein Grabmal zu gestalten, welches Ihre Werte verkörpert, einen Ort zu gestalten an dem Sie Verbindung aufnehmen können, der Ihnen Trost spendet und Kraft gibt.

    Ich gebe Ihnen hier eine kleinen Einblick in die vielen Möglichkeiten der Grabgestaltung.

    Als erstes muss ich mir klar werde möchte ich einen rauen Stein etwas poliertes einen handwerklich oder Bildhauerisch gestalteten Stein oder lassen sich etwa die verschiedenen Aspekte verbinden. Ein Felsen oder Spaltfelsen etwa kann alleine durch die passende Schriftgestaltung den richtigen Ausdruck gewinnen, oder etwa durch ein Bronzeornament.

  • Grabmale
    Gibt es eine schönere Symbolik als einen Engel der den Verstorbenen abholt und in die andere Welt geleitet.

Grabmale

Einen ganz eigenen Ausdruck gibt ein eingeschlagenes Ornament.

Hier eine Rose auf portugiesischen Marmor.

Grab1

Für polierte Grabmale eignen sich Granite aus den verschiedensten Steinbrüchen der ganzen Welt. Die Auswahl an Form gepaart mit der Ornamentik ist riesengroß und geht von klassischen bis hin zu modernsten Formen.

Grab2

Grab3

Grab4

Grab5

Grab6

Wie oben bereits erwähnt kann es sehr erfüllend sein gemeinsam ein Grabmal zu erarbeiten. Wir treffen uns mehrmals in meiner Werkstatt, besprechen die einzelnen Arbeitsschritte und vergleichen Schriftentwürfe.

Sie sind direkt in den Entstehungsprozess eingebunden und haben somit einen ganz anderen Bezug zu Ihrem Grabmal.

Hier gebe ich Ihnen ein paar Beispiele.

Grab7

Die Benediktenwand hatte für diese Frau eine besondere Bedeutung. Den Berg habe ich aus einem Granit aus dem Bayrischem Wald gearbeitet und nach mehreren Feinabstimmungen mit der Kundin haben wir uns für eine klare eingeschlagene Schrift entschieden.

Das Schmiedeeiserne Kreuz wurde auf dem Sockel rechts vor dem Stein integriert und so ein stimmiges Gesamtbild erzeugt.

Grab8

Dorfer Grün mit satinierter Oberflächenbearbeitung.

Mit Diamantbürsten werden die etwas weicheren Bestandteile abgebürstet und es entsteht eine nicht ganz ebene weiche Oberfläche. Das Material die Einfachheit und klare Linienführung machen diesen Stein zu etwas besonderem. Besonders wichtig war das Einbringen eines kleinen Medalions welches die Kundin extra aus Silber fertigen ließ. Die Inschrift ist eingeschlagen und mit Mondgold einem besonderm Gold vergoldet.

Grab9

Grab10

Grabmal „Umwandlung“.

Das Schlichte Bronzekreuz in Verbindung mit dem  sehr quarzhaltigen, wildem Gneis erzeugt ein kraftvolles Bild.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spaltfelsen